Die neuen sind da! Neben den neuen Kaffees Nano Challa und Biftu Gudina kommt auch die neue Duromina Ernte ins Haus. Wir sind mehr als begeistert. Doch wir können euch viel erzählen. 5 passionierte Kaffeetrinker haben die Kaffees mit unterschiedlichen Zubereitern getestet.

Martin testest den Biftu Gudina

Martin überzeugt der Nano Challa. Getestet hat er mit dem Handfilter, Chemex, AeroPress. Weiterlesen

Magdalena testet die Aeropress

Magdalena gefällt der fruchtige Duromina. Zubereitet hat sie den Kaffee in der Chemex. Weiterlesen

Alexander testet den Biftu Gudina

Alexander bereitet den fruchtig, floralen Biftu mit dem Porzelanfilter Hario v60 zu. Weiterlesen

Janna testet den Nano Challa

Janna testet den Nano Challa mit dem Handfilter, der Aeropress und der French Press. Weiterlesen

Imke testet den Sierra Nevada

Tobi schätzt den Biftu Gudina. Benutzt hat er Hario V60, Aeropress und Theo Kanne Weiterlesen

 

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Martin ist überzeugt von dem fruchtigen Kaffee Nano Challa

Den Nano Challa hat er mit dem Kalita Wave Dripper, Hario v60, Chemex und der AeroPress zubereitet und dabei jeweils einen mittleren Mahlgrad gewählt. Bei der Zubereitung in den Handfiltern hat er 30g Kaffee auf 500ml Wasser verwendet. Das Aufgießen hat ungefähr 3,30 Minuten gedauert. In der Chemex hat er 38g Kaffee auf 600ml Wasser gegossen bei einer Durchlaufzeit von 5 Minuten. Für die Zubereitung in der Aeropress benutze er 16g Kaffee auf 220ml Wasser. Die Brühzeit betrug 1:30 Minuten.

Der Kaffee hat ihm aus allen Zubereitern geschmeckt! Favorit ist jedoch der Kalita Wave Dripper. "Der Kaffee war sehr ausbalanciert und die Fruchtnoten kamen sehr gut und angenehm zum Vorschein."

Würdest du den Nano Challa deinen Freunden empfehlen?

"Ja, ich würde den Nano Challa auf jeden Fall weiter empfehlen, bzw. ihn mir bald nochmal selber bestellen. Der Kaffee ist gut schonend und ideal für den ganzen Tag. Für Kaffeetrinker, die ihren Kaffee schwarz trinken, ist dieser eine tolle und leckere Wahl."

 

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Magdalena probiert den "Wachmacher" Duromina

Magdalena empfindet den Duromina mit der fruchtigen, zitrusartigen Note als perfekten Wachmacher. Getestet hat sie den Kaffee mit einer Siebträgermaschine und der Chemex.“ Der Kaffee aus der Siebträgermaschine besticht durch fruchtige, zitrusartige Aromen und wirkt erfrischend. Bei der Chemex verbreitet sich schon beim aufbrühen ein wunderbarer Duft nach Orangenblüte und Zimt. Mit der Chemex erhält der Kaffee auch eine wunderschöne rot/orange Farbe. Der Geschmack des Kaffees erinnert an Orangenblüte, Hibiscus und Gewürze. (..) Mit der Chemex zubereitet ist der Duromina süßlich und leicht. Mit dem Siebträger ist er aufgeweckt und erfrischend."

Probier mal!

Würdest du den Duromina deinen Freunden empfehlen?

"Ja, ich würde den Duromina weiter empfehlen, weil er ein ganz spezielles Kaffeeerlebnis bietet und für die kommenden kälteren Tagen der perfekte Begleiter ist. Ich freue mich schon eine Tasse Duromina mit einem guten Buch und der Kuscheldecke an einem Herbstmorgen zu geniessen."

 

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Alexander testet die fruchtig, floralen Noten vom Biftu Gudina

"Der Biftu Gudina ist eine wahre Spezialität." schwärmt Alexander. Für den Test hat er den Handfilter Hario v60 benutzt, "um eine fruchtige, klare Tasse Kaffee zu erhalten". So brüht Alexander den Biftu Gudina mit dem Hario v60: Auf 16g Kaffeepulver hat er 250ml gefiltertes Wasser auf 95° erhitzt. Der Brühvorgang dauerte 2:40 Minuten. Um eine gleichmäßige Extraktion zu erhalten, habe ich den Kaffee in langsamen Kreisbewegungen aufgebrüht, dabei immer so viel Wasser hinzugegeben, dass das Kaffeemehl gerade eben bedeckt war. Der Kaffee schmeckt hervorragend." Besonders gefällt ihm das fruchtig, florale Aroma. "Ich würde den Kaffee als eher süß, mit einer leichten angenehmen Säure im Abgang, beschreiben.”

Der Biftu Gudina ist der richtige Kaffee...

"für mich und für alle die auf fruchtige afrikanische Kaffees stehen. Der Kaffee schmeckt wunderbar und macht einfach Spaß. Er ist zwar einer der teureren Sorten die Coffee Circle anbietet aber definitiv jeden Cent wert."

 

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Janna hat der Nano Challa besonders zum entspannten Sonntagsfrühstück überzeugt

Dafür hat Janna den Nano Challa mit drei verschiedenen Zubereitungsmethoden getestet: mit dem Handfilter Hario v60, der Aeropress und der French Press.

Für den Hario v60: 25g gemahlenen Kaffee mit 390ml Wasser aufgießen. Die Brühzeit betrug 3 Minuten. Bei der AeroPress: 18g Kaffeepulver, 170 ml Wasser, 30 Sekunden ziehen lassen. Das Besondere: Sie verwendet 3 Filterpapiere und nimmt sich 30 Sekunden Zeit, um den Kaffee durch die Filter zu drücken. Für den Cold Brew: Bei 50g Kaffeepulver verwendet sie 250ml warmes Wasser. Den Kaffee anschließend, mit Frischehaltefolie bedeckt, 8,5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

"Der Nano Challa war je nach Zubereitungsart sehr mild aber trotzdem nicht zu lasch oder langweilig. Das fruchtige Aroma war sehr angenehm und lecker, trotzdem nicht zu aufdringlich. Gut gefällt mir, dass der Kaffee fruchtig ist ohne gleichzeitig eine gewisse Fruchtsäure mit sich zu bringen. Mein persönlicher Favorit ist der Nano Challa in der Aeropress. Da kam das fruchtige Aroma am besten zur Geltung. Im Cold Brew ist der Kaffee sehr stark geworden, wobei er trotzdem noch nach floralen Aromen geschmeckt hat."

Würdest du den Nano Challa deinen Freunden empfehlen?

"Ja, der Kaffee eignet sich gut dafür, Leute von schwarzem Kaffee zu überzeugen, die sonst nicht auf ihre Milch im Kaffee verzichten können." 

 

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Unsere Spezialitätenkaffees im Test

Tobi schätzt den vielfältigen Biftu Gudina

Für die Zubereitung verwendet er den Hario v60, Aeropress und die Theo Kanne. Dabei ist er begeistert wie sehr das Kaffeeerlebnis geschmacklich je nach Zubereitung variiert. Sein Rezept für den Handfilter: 15g Kaffee auf 230ml Wasser bei einer Durchlaufzeit von 2 Minuten. Bei der Aeropress benutzt er 17,2g Kaffee auf 234 ml Wasser bei einer Brühzeit von 1:20 Minuten. Für die Zubereitung in der Theo Kanne nimmt er 18,6g Kaffee auf 266 ml Wasser. Insgesamt braucht der Kaffee 2:20 Minuten um durchzulaufen. 

“Am besten schmeckte mir der Biftu Gudina mit dem v60, damit erzielte ich die ausgewogensten Tassen und die floralen Noten kamen wunderbar durch. War der Mahlgrad zu fein, kam relativ schnell eine Note von Schwarztee durch, die ich nicht mochte, daher ist der Mahlgrad besonders zu beachten. Überrascht war ich von der Theo Kanne, durch die kleinen Öffnungen im Filter dauert der Brühvorgang länger, aber dafür konnte ich damit den vollsten Körper erzielen."

"Der Biftu Gudina ist der richtige Kaffee für eine bewusst zu genießende Tasse, deren feine Nuancen besonders zur Geltung kommen. Oder anders gesagt: für den schnellen Koffein-Kick viel zu kostbar."

Würdest du den Biftu Gudina deinen Freunden empfehlen?

„Ich würde den Biftu Gudina meinen Freunden empfehlen, weil er unglaublich lecker und fruchtig ist, er in jedem Zubereiter anders schmeckt, also vielseitig und obendrein für den Preis auch noch unschlagbar ist. Darüber hinaus hilft jede Tasse den Kaffeebauern in der Region des Anbaus und noch nie hat helfen besser geschmeckt.“

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren

 
 

Der Sierra Nevada im Test

Der Sierra Nevada im Test

Unser erster Kaffee aus Kolumbien ist da: der Sierra Nevada! Wir sind begeistert von unserem ersten Kolumbianer. Deshalb haben wir 5 Kaffeetrinker ausgewählt, die sich den Sierra Nevada mit unterschiedlichsten Zubereitern vorgeknüpft haben. Weiterlesen!

  

Coffee Guide Agent

Coffee Guide: Autoren mit Kaffeeliebe gesucht!

Deine Stadt besitzt viele schöne Cafés, die du der Welt unbedingt mal zeigen möchtest? Dann werde unser Coffee Guide Agent und stelle sie in einem Artikel für unseren Blog kurz vor. Fette Belohnung winkt! Weiterlesen!