Wer hätte gedacht, dass unser schicker Schnauzkleber mal mit 130 Sachen den Eiskanal runterdonnert? Möglich machts Profi-Skeleton-Fahrerin Erika Riedl. Bei einem Podestplatz an den Schweizermeisterschaften vom 29. Dezember in St. Moritz winkt ihr dafür ein Kaffee-Jahresabo.

 
  

Coffee Circle Winter Challenge: Erika und FabianFair, oder? Und ich setz noch einen drauf und muss bei einem Medaillengewinn selbst den Kanal runter. Jetzt stelle ich euch aber zuerst mal Kaffeeliebhaberin Erika vor. Später berichte ich, wie sich Erika auf die Challenge vorbereitet und wie gut sich Schnubbi beim Sport schlägt. Von den Schweizer Meisterschaften wird natürlich ebenfalls live berichtet. 

Erika Riedl – immer auf der Suche nach dem perfekten Run 

Seit der Saison 2009/2010 fährt Erika für die Schweizer Nationalmannschaft. Nebst 5-6 Tagen Training in der Woche und dem Job als Juristin, bleibt ihr für andere Dinge darum kaum Zeit. Zum Skeleton kam Erika durch Zufall und Hartnäckigkeit. Auf einem Mitarbeiterausflug an der Universidade Innsbruck/Seefeld 2005, wo Erika arbeitete, hiess es von den Organisatoren, dass bereits alle Plätze ausgebucht wären. Erika wartete über zwei Stunden, in der Hoffnung doch noch einen Platz auf dem Schlitten zu ergattern und siehe da, es klappte. Und obwohl ihr erster Run die pure Katastrophe war, Augen zu und durch, versuchte sie es einige Jahre später nochmals mit einer einwöchigen Sliding-School, und sie kam seither nicht mehr vom Skeleton-Sport weg. So viele entscheidende Faktoren machen die Faszination dieses Sports aus: Athletik, Erfahrung, Material und am wichtigsten der Kopf. Finanziell lohnt sich der Skeleton-Sport nicht – teures Hobby, zu wenig Reichweite, zu viel Nische. Aus diesem Grund bietet Erika Kundenevents an. Zwar ist das auch mit Mehraufwand verbunden, jedoch geht es Erika in erster Linie um den Spass.

Kaffee und Sport – passt!

Coffee Cirlce Winterchallenge mit Erika Riedl - passt!Erikas perfekter Kaffee sollte weder zu stark noch zu schwach sein. Das ist eigentlich nachvollziehbar, benötigt man ja einerseits Explosivität und Power am Start, andererseits Konzentration und Gelassenheit während der Fahrt. Und wie es nicht anders zu erwarten war, trinkt Erika ihren mit der Mokkakanne zubereiteten Espresso ohne Zucker und Milch. 

Coffee Circle wünscht Erika eine supergute Vorbereitung und viel Erfolg an den Skeleton Schweizermeisterschaften vom 29. Dezember 2013 in St. Moritz.

Slide for Coffee, Erika!