Hilfe
 
 
#Café Guides

Coffee Guide: 5 Tipps für richtig guten Kaffee in Brisbane

Ein Beitrag von Rebecca in der Kategorie #Café Guides  vom 14. August 2017

Dass es in Brisbane viele hippe Cafés gibt, überrascht wahrscheinlich die wenigsten. Dafür vielleicht aber, dass dort eine ganze Reihe ziemlich guter Kaffeeröstereien vertreten sind. Unsere Autorin Rebecca hat 6 richtig gute Cafés in Brisbane entdeckt, die nicht nur ziemlich guten Kaffee ausschenken, sondern ihn auch teilweise noch selbst rösten. Wir wissen jetzt was unser neues Reiseziel auf der Bucketlist ist!

Blackstar Coffee Roasters

Brisbane’s West End ist das Viertel mit der wahrscheinlich höchsten Café-Dichte der Stadt und damit ein Traum für alle Kaffee-Liebhaber. Für eine richtig gute Tasse schaut man am besten bei Blackstar Coffee Roasters vorbei. Das Café liegt in einer Seitenstraße der belebten Vulture Street und ist damit zentral, aber dennoch ruhig. Perfekt für einen Zwischenstopp beim Bummeln!

Wer beim Bestellen einen Blick hinter den Tresen wirft, erkennt im Hintergrund einen großen Probat Röster. Wenn es ums Rösten geht, scheinen die Australier auf Qualität „made in Germany“ zu setzen. Die Herkunft des Rohkaffees wechselt bei Blackstar von Saison zu Saison und stammt ausschließlich aus fairem Handel. Im kommenden Jahr wollen die Besitzer noch einen Schritt weiter gehen und auf direkten Handel umsteigen.

Neben den klassischen espressobasierten Kaffeevarianten gibt es eine Auswahl an Filterkaffees. Wer unsicher ist, lässt sich einfach von einem der Baristas beraten. Das eigentliche Highlight sind jedoch die Cold-Pressed-Varianten, die als Blackstar’s „signature drink“ gelten. Erhätlich als “Total Black”, “Full Creamy”, “Star Lite”, und “Soy Deluxe” sind die braunen Glasflaschen die perfekte Erfrischung für die vielen heißen Tage in Brisbane. Mein Tipp: Gleich noch eine zweite Flasche für zu Hause mitnehmen!

Details:

  • Adresse: 44 Thomas St, West End QLD 4101, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo – So 07:00 – 17:00 Uhr
  • Website: blackstarcoffee.com.au

Just Earth

Just Earth wurde erst vor kurzem eröffnet und ist daher ein noch eher weißer Fleck in Brisbanes Café-Landschaft. Wer Ruhe sucht, arbeiten möchte oder einfach einen Nachmittag mit einem guten Buch verbringen will, ist hier an der richtigen Adresse. Der bunte Hinterhof und die Wohnzimmeratmosphäre im Inneren des Cafés laden zum Verweilen ein. Freitagabends geben lokale Musiker kleine Konzerte auf der kleinen Bühne im Hinterhof.

Betritt man das Café, fällt der Blick als erstes auf den großen Röster. Der Inhaber von Just Earth röstet seinen eigenen Blend, der mit “Stop 9 Vulture” nach der Bushaltestelle vor dem Café benannt ist, selbst. Neben den üblichen Kaffeevarianten gibt es Smoothies, Säfte und Frappés. Wer hungrig ist, wirft einen Blick auf die Frühstücks- bzw. Lunchkarte, die viele vegetarische und vegane Optionen bietet.

Fairer Handel und Nachhaltigkeit stehen bei Just Earth im Vordergrund. Neben Kaffee wird eine kleine Auswahl an fair gehandelten Produkten im Ladenlokal zum Kauf angeboten. Das Angebot reicht von Schmuck, über Deko bis hin zu kleinen Taschen. Ein tolles Konzept, das mit einem Besuch belohnt werden sollte!

Details:

  • Adresse: 29 Vulture St, West End QLD 4101, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo-Do 06:30-18:00 Uhr; Fr 06:30-21:00 Uhr; Sa & So 06:30-15:00 Uhr
  • Website: justearth.org.au

Campos Coffee

Campos Coffee ist der mit Abstand größte und kommerziellste Tipp in diesem Guide. Die Firma betreibt acht eigene Cafés und beliefert hunderte weitere in ganz Australien. Ein Besuch in Brisbane’s Campos Flagship-Store ist meiner Meinung nach dennoch empfehlenswert.

Das Café liegt in einem Hinterhof der James St, einer der schickeren Einkaufsgegenden Brisbanes. Das grün-schwarze Interieur ist mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack, bietet aber zweifelsohne einen Kontrast zu den minimalistisch gehaltenen hippen Cafés der Innenstadt, die letzten Endes alle ähnlich aussehen.

Den Besucher erwartet eine riesige Auswahl an Spezialitätenkaffees unterschiedlicher Herkunft. Mein “Yirgacheffe Worka Halo” hat mich stark an Coffee Circle’s Yirgacheffe erinnert. Alle Filterkaffee werden mit einem kleinen Infokärtchen serviert, das Infos zur Herkunft, Anbauhöhe, Verarbeitung und Geschmacksnoten des Kaffees auflistet. Super, um das eigene Kaffeewissen zu erweitern!

Für den kleinen Hunger gibt es bei Campos eine große Theke an süßen Leckereien. Am Wochenende ist das Café ein beliebter Ort für Frühstück bzw. Brunch.

Details:

  • Adresse: 11 Wandoo St, Fortitude Valley QLD 4006, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo – So 06:30 – 16:00 Uhr
  • Website: https://camposcoffee.com/

Reverend’s Fine Coffee

Auch wenn Reverend’s Fine Coffee in Brisbane’s Partyviertel Fortitude Valley liegt, geht es hier eher ruhig zu. Besucher erwartet ein stilvoll eingerichtetes Interieur mit dunklen Holzmöbeln und alten Backsteinwänden. Die Espressomaschine ist so platziert, das man dem Barista bei der Arbeit zuschauen kann.

Kaffee steht bei Reverend’s ganz eindeutig im Mittelpunkt. Neben dem hauseigenen, an der Gold Coast hell gerösteten Blend gibt es eine Auswahl an wechselnden Single Origin Kaffees, die an einer Tafel neben dem Tresen angeschlagen sind. Empfehlenswert ist der 24h Cold Brew, der in einem Glas mit einem großen, runden Eiswürfel serviert wird. Super fruchtig und erfrischend!

Aber auch Flat White, Cappuccino und Co. schmecken bei Reverend’s besonders gut und kommen selbstredend mit perfekter Latte Art daher. Insgesamt bekommt man hier meiner Meinung nach einen der besten Kaffees der Stadt. Von daher ist Reverend’s Fine Coffee definitiv ein „must see“ bei der Kaffee-Tour durch Brisbane.

Details:

  • Adresse: 372 Brunswick St, Fortitude Valley QLD 4006, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo – Mi 07:00 – 15:00 Uhr | Do & Fr 07:00 – 22:00 Uhr | Sa 08:00 – 22:00 Uhr | So 08:00 – 20:00 Uhr
  • Facebook: https://www.facebook.com/reverendsfinecoffee/

Bunker Coffee & John Mills Himself

Betrieben vom gleichen Besitzer unterscheiden sich Bunker Coffee und John Mills Himself nur geringfügig voneinander. Beide Cafés sind sehr klein und eignen sich daher mehr für Coffee to go als für einen ausgedehnten Café-Besuch oder das nächste Kaffee-Date. Was auf den ersten Blick vielleicht nicht sonderlich einladend klingen mag, solltet ihr aber auf keinen Fall verpassen – der Kaffee bei Bunker bzw. John Mills Himself ist himmlisch.

Bunker Coffee liegt, wie der Name schon sagt, in einem alten Bunker im Industrieviertel Milton. Morgens steht der arbeitende Teil der Bevölkerung hier Schlange, um sich auf dem Weg ins Büro den Lieblingskaffee abzuholen. Die Wartezeit wird gerne in Kauf genommen, schließlich geht es hier um eine nahezu lebenswichtige morgendliche Routine.

 

John Mills Himself liegt zentral aber sehr versteckt in Brisbane’s Central Business District. Um den Eingang zu finden, startet man entweder in der Elizabeth St und läuft die Einfahrt hinunter oder betritt das Gebäude von der Charlotte St aus und bahnt sich seinen Weg durch den Keller. Aufgrund der Lage lässt sich ein Besuch bei John Mills Himself sehr gut mit Sightseeing oder einem Shoppingbummel verbinden. Abends verwandelt sich John Mills Himself in eine Bar.

Beide Cafés bezeichnen sich als „Multi-Roaster-Cafés“, was bedeutet dass sie ihre Kaffees regelmäßig wechseln. Dabei wird versucht lokale Röster zu unterstützen. Neben Espressomaschine und Handfiltermethoden gibt es auch in kleinen Glasflaschen abgefüllte Cold Brews (in den Sorten: schwarz / Kuhmilch / Sojamilch / extra shot), die mir besonders gut geschmeckt haben. Als Alternative (bzw. Ergänzung) zu Kaffee gibt es außerdem eine tolle Trinkschokolade.

Bunker

  • Adresse: 21 Railway Terrace, Milton QLD 4064, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo – Fr 06:15 – 15:30 Uhr
  • Website: bunkercoffee.com.au 

John Mills

  • Adresse: 40 Charlotte St, Brisbane City QLD 4000, Australien
  • Öffnungszeiten: Mo 06:30 – 15:30 Uhr | Di – Do 06:30 – 22:00 Uhr  Fr 06:30 – 12:00 Uhr | Sa 16:00 – 22:00 Uhr
  • Website: johnmillshimself.com.au

Probier' doch mal unseren Kaffee

Rebecca

Rebecca hat mal bei Coffee Circle gearbeitet und hatte auch bei uns schon eine Leidenschaft für richtig guten Kaffee. Während ihres Auslandssemesters in Brisbane hat sie sämtliche Cafés in der Stadt für euch getestet und ein paar wirklich coole Orte zusammengestellt.

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden