Unser App - Coffee Guide ZürichIn diesem Coffee Guide präsentieren wir Dir die besten Cafès der Stadt Zürich. Die grösste Stadt der Schweiz wird regelmässig zur lebenswertesten Stadt der Welt erkoren. Doch wie sieht es mit der lokalen Kaffeeszene aus? In diesem Coffee Guide findest Du eine kleine Auswahl an guten Cafés in Zürich - wir wünschen viel Spass beim lesen und Kaffee trinken!

Das Beste: Unseren Coffee Guide Wien erhältst Du als iPhone oder Android App kostenlos hier bei Guidewriters.

 
  

Unser Coffee Guide ist als eine Momentaufnahme zu verstehen, denn das Kaffeeangebot in Zürich und den jeweiligen Cafés ändert sich ständig. Deshalb freuen wir uns über alle Deine Hinweise. Mit unserem Café-Stadtführer wollen wir Dir die Orte und Menschen näherbringen, die mit Leidenschaft und viel Verständnis Kaffee und Espresso auf höchstem Niveau zubereiten.

Kreis 1

Henrici

Bereits seit 2009 lässt das Café Henrici seine Gäste in die Welt des Kaffees eintauchen. Der Name des Cafés ist an Christian Friedrich Henrici angelehnt, einem Autoren, der zusammen mit Johann Sebastian Bach die Kaffeekantate schrieb. Dieses Zusammenspiel von Kaffee, Genuss und Kultur wird im Henrici durch kulturelle Veranstaltungen und Konzerte gelebt.
Die Inneneinrichtung, unter der sich auch ein Wandbild der Künstlerin Tika finden lässt, spiegelt die Kaffee-Leidenschaft von Henrici wieder. Als einziges Kaffeehaus in Zürich bietet das Henrici handgefilterten Kaffee zum selber einschenken an - ganz nach dem Motto “brew it yourself”.
Neben der Espresso-Hausmischung besteht das Angebot aus regelmässig wechselnden Espressi und Kaffees des Monats, die gemeinsam mit der Rösterei Rast ausgewählt werden. Ausgebildete Barista bereiten den Espresso, natürlich auch mit Milchschaum und Latte Art, in zwei viergruppigen Dalla Corte-Maschinen zu.

Tipp: Der Cold Brew (100% Arabica aus Chiapas, Mexiko) und der “Espresso Diablo” (mit frischem Chili, Kakao, Zimt, Vanille und Milchschaum) schmecken fabelhaft.

Espresso-Check: Blend, 100% Arabica aus Sumatra, Guatemala, Kenia und Indien: Volle Crema mit einem angenehmen Mundgefühl und einem Anflug von dunkler Schokolade. Die weiteren Espressi, darunter ein reiner Robusta oder der Espresso des Monats, sind ebenfalls zu empfehlen.

Details: Niederdorfstrasse 1 // Tram 4 & 15: Rathaus // Mo-Sa 8-0 Uhr | So 9-22 Uhr // http://www.cafe-henrici.ch

 Das Henrici Café

 

 
 

Café Grande

Das stilvoll eingerichtete Café Grande hat 2012 seine Türen geöffnet und bietet vornehmlich Kaffees von verschiedenen Fincas aus Kolumbien an. Die Kaffees werden gemeinsam mit der Rösterei Henauer geröstet. Die Kaffeegetränke basieren auf Espresso, wobei auf die für die Schweiz typische Café Crème bewusst verzichtet wird. Für die Schweiz ebenfalls unüblich ist die Bar im Café Grande, an der auch Espresso serviert wird. Eine La Marzocco- Siebträgermaschine darf in diesem Café natürlich nicht fehlen. Die Inhaber sind stets bemüht ihre Leidenschaft für Kaffee und die damit verbundenen Reisen und Erlebnisse an ihre Kunden weiterzutragen.

Tipp: Espresso an der Bar. Aber auch die Cocktails am Abend sind nicht zu verachten.

Espresso-Check: Sortenreiner Arabica aus der Quindio-Region in Kolumbien (wechselndes Angebot): Schöne Crema, sehr vollmundig mit schönen Fruchtsäuren und einem ausgewogenen Körper - ein tolles Zusammenspiel.

Details: Limmatquai 118 // versch. Trams: Central od. Rudolf-Brun-Brücke // Mo-Mi 7:30-0 Uhr | Do 7:30-01 Uhr | Fr 7:30-02 Uhr | Sa 9-02 Uhr | So 10-21 Uhr // http://grande-zurich.ch

Das Café Grande

 

 
 

Café Schwarzenbach

Das Café der Rösterei Schwarzenbach ist eine Institution in Zürich und bietet rund 16-18 verschiedene Sorten Kaffees (Single Origins und Blends) im angegliederten Kolonialwarenladen an. Rund acht Kaffees werden im eigenen Café serviert (als Espresso oder Café Crème).
Die Kaffees werden mehrmals die Woche frisch geröstet - so erhält jeder Gast nicht nur einen klasse Kaffee, sondern kann beim Kaffeegenuss dem Röster auch noch über die Schulter gucken. Der Inhaber und Röstmeister hat über 30 Jahre Rösterfahrung und bildet sich laufend weiter - nur so kann  eine hochwertige Qualität der Kaffees garantiert werden. Selbst die Getränkekarte gibt umfangreich Aufschluss über die Herkunft und das Geschmacksprofil der verschiedenen Kaffees.

Tipp: Einen der Premium-Kaffees probieren.

Espresso-Check: Sehr grosse Auswahl an verschiedenen Espressi: 1) Tansania: schokoladig und würzig zugleich, ein tolles Zusammenspiel! 2) Romano (Blend): sehr fein, ausgeglichener Körper mit einem Hauch Schokolade 3) Puerto Rico: schokoladig mit feinen Fruchtnoten ergibt ein volles Mundgefühl.

Details: Münstergasse 17 // Tram 4 & 15: Rathaus // Mo-Fr 8-19 Uhr | Sa 9-17:30 Uhr // http://www.schwarzenbach.ch/

Das Café Schwarzenbach 

 
 

Babu’s Bakery & Coffeehouse

Das Babu’s ist mit bunt durchmischten Möbelstücken eingerichtet und lädt zum spontanen Verweilen ein. Auf der Brasilia Espressomaschine bereiten die Baristi verschiedene Kaffeespezialitäten zu, darunter viele Kreationen auf Eis, die vor allem im Sommer sehr erfrischend sind. Beim Espresso hat der Gast die Wahl zwischen einem milderen und einem etwas kräftigeren Blend. Die Barista verfügt über ein auffallend breites Fachwissen. Den Kaffee erält das Babu’s von der Rösterei Stoll in Zürich.

Tipp: Ein Stück selbstgemachten Kuchen oder Gebäck zum Kaffee.

Espresso-Check: 1) Dunklere Röstung mit 10% Robusta-Anteil (Arabica aus Kolumbien und Guatemala; Robusta Santos aus Brasilien): Satte Crema, schön fruchtig zu Beginn mit einer leichten Heidelbeer-Note gefolgt von einem milden Kakaogeschmack. 2) Hellere Milano-Röstung mit 25% Robusta-Anteil (Arabica Tarazu aus Costa Rica, Santos aus Brasilien und Sidamo aus Äthiopien; Robusta Capi Royal aus Indien): Schöne Crema, milder und ausgewogener Espresso mit schönen Schokoladenaromen.

Details: Löwenstrasse 1 // Tram 2 & 9: Sihlstrasse // Mo-Sa 7-20 Uhr | So 9-17 Uhr // http://www.babus.ch

Das Café Babu's Bakery & Coffeehouse 

 
 

La Stanza

Das La Stanza liegt unweit des Paradeplatzes, mitten im Bankerviertel und ist wohl deshalb insbesondere unter Bankern sehr beliebt. Die in Zusammenarbeit mit der Rösterei Blaser eigens kreiierte Kaffeemischung ist auf den italienischen Stil des La Stanza angepasst. Einen Café Crème sucht man hier vergebens, im La Stanza wird die italienische Kaffeekultur ausgelebt und von den Gästen geschätzt.
Der italienische Flair des Cafés wird von einer Faema E61 Legend wunderbar untermalt.

Tipp: Beim Latte Freddo lässt der Barista geschäumte Milch in einem kalten Shaker mit einem doppelten Espresso tanzen. Vor allem an heissen Tagen ein Gedicht.

Espresso-Check: Dichte, feste Crema eröffnet den Kaffeegenuss mit einer fruchtigen Note, schmeckt geschmeidig mit vollem Körper und einem angenehm kräftigen, schokoladig-nussigem Aroma.

Details: Bleicherweg 10 // versch. Trams: Paradeplatz // Mo-Mi 7-23 Uhr | Do 7-0 Uhr | Fr 7-01:30 Uhr | Sa 10-01:30 Uhr | So 10-22 Uhr // http://www.lastanza.ch

Das Café LaStanza 

 
 

Kreis 3

Z am Park

Das Z am Park liegt direkt neben der Fritschiwiese und versprüht den Charme des Quartiers. Auf den ersten Blick fallen einem die Stühle auf, die alle von lokalen Künstlern gestaltet wurden und regelmässig versteigert werden. Abends kann man hier gemütlich bei einem Drink die verschiedenen Veranstaltungen geniessen. Für die Kaffees greift das Z am Park auf die Hausmischung der Rösterei des Café Noir zurück. Diese liegt unweit und kommt jeweils frisch von der Rösterei. Im Z am Park kann man sich in aller Ruhe seinem Kaffee und einem guten Buch hingeben.

Tipp: Ausgiebiges Brunchen am Wochenende sowie einen der köstlichen Kuchen.

Espresso-Check: Schöne, getigerte Crema, reichhaltige Säurenoten mit einem Hauch Zitrus, schlanker Körper, der sich ein wenig abgekühlt und in ein überraschendes Schokoladenerlebnis wandelt.

Details: Zurlindenstrasse 275 // Tram 2 & 3: Zypressenstrasse // Mo-Fr 8-0 Uhr | Sa 10-0 Uhr | So 10-22 Uhr // http://zampark.ch

Das Café Zampark 

 
 

Kreis 4

Bear Brothers & Cow (BBC)

(Zumindest noch) der Geheimtipp schlechthin - Der erste Filterkaffee Pop Up Store in Zürich, eröffnet am 24. August 2013, zelebriert den 3rd Wave Gedanke endlich auch im hippen Kreis 4. Für alle Kaffeeevangelisten ein absolutes Muss. Die Kaffeebohnen beziehen die zwei leidenschaftlichen Betreiber bei ausgewählten Röstern aus der Schweiz und Deutschland. Dabei müssen die Bohnen und Produzenten höchste Qualitäts- und Transparenzansprüche erfüllen. Regelmässig werden neue, spezielle Kompositionen als Filterkaffee oder Espressi angeboten – zubereitet mit dem Hario V60 Porzellanfilter, der schicken Siphon oder gezogen an der noblen La Marzocco Strada. Wir kamen glücklicherweise in den Genuss von exquisitem Panama Geisha (Los Lajones, Hacienda Esmeralda), einer der weltweit teuersten Rohkaffees.

Tipp:Einfach vorbeischauen und sich überraschen lassen. Die kompetenten Betreiber geben gerne detailliert Auskunft zu den verschiedenen Kaffeesorten und Zubereitungsmöglichkeiten.

Espresso-Check: Wechselnde Sorten. Bosques de San Francisco, ursprünglich aus Guatemala. Schöne Crema und leicht fruchtig.

Details: Badenerstrasse 60, Nähe Stauffacher // Mo-Fr: 09.00-17.00 Uhr l Sa: 11.00-16.00 Uhr // www.bbc-coffee.ch

Das BBC Café 

 
 

Sport (Cafeteria) Bar

Der Hund im Logo steht für die ästhetische und naturgemässe Jagd nach Geschmack und Qualität. So verwundert es nicht, dass die Sport Bar ein Fixpunkt der Schweizer Espresso-Kultur ist und über eine Reihe sehr gut ausgebildeter Baristi verfügt.
Es ist bemerkenswert, wie viel Zeit diese auch während des Tages mit Einstellung der Mühle und Säuberung der 3-Gruppigen La Marzocco Linea verbringen. Und das Auge trinkt mit: Die Linea hat massangefertigte mechanische Paddles aus dunklem Holz.
Beim Espresso setzt die Sport Bar zurzeit voll auf einen 100%-igen, mexikanischen Arabica-Espresso von demeter.

Tipp: Dopio auf Eis (doppelter Espresso mit Eiswürfeln aus dem Shaker und einem Schuss Milch), hauseigener Cold Brew auf Espresso-Basis

Espresso-Check: Dichte Cremá, anfänglich dezente Fruchtaromen und ein kräftiger Abgang mit Anflügen von Zartbitter-Schokolade bei einem angenehm weichen Mundgefühl

Details: Kanzleistrasse 76 // Tram 8 & Bus 32: Helvetiaplatz // Mo-Mi 8-0 Uhr, Do-Sa 8-02 Uhr, So 10-17 Uhr // http://www.sport-bar.ch

Das Café Sportbar 

 
 

Kafi für Dich

Im Kafi für Dich taucht der Gast unweit der Langstrasse in die einladende und gemütliche Quartieratmosphäre des Kreis 4 ein. Neben einem kleinen Aussenbereich mit gemütlichem Flair finden im Innenbereich regelmässig Kulturveranstaltungen statt. Der Kaffee wird frisch per Velokurier von der Rösterei des Café Noir geliefert. Für den Café Crème wird eine spezielle Crema Mischung verwendet und für den Espresso ein stärkerer Blend.

Tipp: Am Wochenende wird ein toller Brunch angeboten.

Espresso-Check: Blend aus Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Ostafrika (Sambia) und Äthiopien (Sidamo) und Robusta aus Indien (Parchment): Eine schöne Crema, ausgeprägte Säurenoten mit fruchtigen Aromen und ein robuster Körper zeichnen diesen Espresso aus.

Details: Stauffacherstrasse 141 // Tram 8 & Bus 33: Bäckeranlage // Mo-Do 8-0 Uhr | Fr 8-02 Uhr | Sa 9-02 Uhr | So 9-20 Uhr // http://fuerdich.ch

Das Café Kafi für Dich 

 
 

Kreis 5

Café Noir

Das Café Noir bietet den Kaffee der hauseigenen Rösterei an und verfügt dementsprechend über eine breite Palette verschiedener Kaffees. Im Café hat man die Möglichkeit, diese z.B. als Espresso (zubereitet mit einer zweigruppigen Dalla Corte) oder als French Press zu probieren. Zur Auswahl stehen hellere sowie dunklere Röstungen aus verschiedenen Anbauländern. Ausserdem gibt es immer einen Espresso des Monats und einen Kaffee des Monats. Wem die French Press gemundet hat, kann diese auch für den Hausbedarf kaufen und sich dort neuen Experimenten hingeben. Darüber hinaus finden regelmässig Kaffee-Workshops statt.

Tipp: French Press Kaffee.

Espresso-Check: Sortenreiner Arabica aus Peru, dunklere Röstung, bio und fairtrade (tolle Auswahl): Schöne Crema, zaghafte Erdbeeraromen zu Beginn die sich dann in eine nussig-schokoladige Note wandeln - ein wunderbares Erlebnis!

Details:Neugasse 5 // Bus 32: Röntgenstrasse // Mo-Fr 7-20 Uhr | Sa 9-20 Uhr // http://www.cafe-noir.ch

Das Café Noir 

 
 

Café Lang

Im Café Lang am Limmatplatz werden seit einem Jahr stilmässig die 70er und 80er Jahre hochgelebt. Das Boulevardcafé erinnert durch seine Einrichtung und die Menükarte an die Wiener Kaffeehauskultur und wartet darüber hinaus mit einer gemütlichen Aussenterrasse auf. Die Kaffees werden gemeinsam mit der Rösterei Blaser zusammengestellt und im Café von flinken Baristi aufbereitet. Für die Zubereitung der Kaffees vertraut das Café Lang auf die La Marzocco GB/5.

Tipp: Ein petit pain au chocolat.

Espresso-Check: Spezielle Hausmischung mit 70% Arabica und 30% Robusta: Schöne, satte Crema, fruchtige Note mit dunklen Beeren und einem kräftigen Nachgeschmack.

Details: Am Limmatplatz 7 // Tram 4, 13 & 17: Limmatplatz // Mo-Do 7-0 Uhr | Fr 7-02 Uhr | Sa 8:30-02 Uhr | So 10-23 Uhr // http://www.cafelang.ch

Das Café Lang

 
 Willst Du keine Blogbeiträge mehr verpassen? Meld Dich hier für unseren Newsletter an!